dokutar Version 2.0

Verfahrensdokumentation – einfach wie nie!

Neue dokutar Version 2.0 ab sofort online

Das lange erwartete Update zur dokutar Version 2.0 ist nun endlich verfügbar. Das Entwicklungsteam von dokutar hat in den vergangenen Monaten hart gearbeitet und nun ist es endlich soweit. Ab sofort erfolgt die Bearbeitung der Verfahrensdokumentationen in einer komplett neu gestalteten Umgebung.

Bei der Überarbeitung des Frontends lag das Hauptaugenmerk auf der Verbesserung der Übersichtlichkeit und der Vereinfachung der Eingabe. So ist es nun beispielsweise möglich alle erforderlichen Ressourcen (Mitarbeiter, Hardware, Software, Ablageorte etc.) aus den Formularen heraus komplett zu erstellen. Damit fällt das aufwändige Hin- und Herspringen zwischen den Listen ab sofort weg.

Die Neuerungen im Einzelnen

  • Ablösung der dokutar App von der dokutar Webseite. Dadurch wird die Arbeitsumgebung übersichtlicher
  • Alles im Blick: in der linken Menüleiste können Sie direkt zu jedem beliebigen Bereich springen
  • Trennung der Eingabeformulare (Allgemeines, Geschäftsprozesse, Belegarten, Kassen und Betriebsprüfungen) von den Listen (Mitarbeiter, Hardware etc.). Sie werden nun Stück für Stück durch die Eingabeformulare geführt und können alle dafür relevanten Ressourcen „on the fly“ erstellen.

Mit den genannten Neuerungen und Verbesserungen wird das Erstellen einer Verfahrensdokumentation noch einfacher und noch intuitiver. Doch damit nicht genug: das dokutar Team arbeitet bereits an weiteren neuen Features und Verbesserungen.

Ausblick

Folgende Verbesserungen und Neuerungen sind als nächstes geplant:

  • Kopieren von Mandanten im mandantenfähigen Account
  • Mandanten können in die Erstellung der Verfahrensdokumentation mit einbezogen werden
  • Verbesserung der PDF-Erstellung für Entwurfs-Ansicht und für festgeschriebene Verfahrensdokumentation. Durch die Umstellung auf eine neue Technologie wird es möglich sein, dem fertige PDF ein hochwertigeres Aussehen zu geben und Probleme bei der Formatierung zu beheben

Änderungen bei den verbundenen Unternehmen

Die geringe Nachfrage und Anregungen von Kunden haben uns dazu bewogen, dieses Feature nicht mehr in dieser Form anzubieten. Es ist jedoch möglich, bei bestehenden Account weiterhin die bestehenden Unternehmen zu bearbeiten und neue Unternehmen anzulegen.